Blog

Cannabis bakehouse 1-Instagram

Was sind Cannabis-Terpene?

Neben der bekannten beruhigenden und psychoaktiven Wirkung von Cannabis sativa gibt es einen weiteren wichtigen Aspekt dieser Pflanze, der für jede Sorte charakteristisch ist: der Geruch. Beispielsweise können die Spitzen zweier verschiedener Cannabispflanzen völlig unterschiedlich riechen, und dem erfahrenen Cannabisraucher ist es nicht unbekannt, dass es in der Welt der Cannabispflanzen eine große Vielfalt an Aromen gibt. Die Ursache dieser Schwankungen muss in den sogenannten Terpenen gesucht werden, die erst in jüngster Zeit mehr Aufmerksamkeit in der Wirkungsforschung von Cannabis erhalten haben.

Was sind Terpene?

Terpene können als eine breite Kategorie aromatischer Chemikalien definiert werden. Sie kommen natürlicherweise in vielen Pflanzen vor und dienen dem Schutz der Pflanzen. Bakterien, Pilze und Schädlinge werden durch bestimmte Aromen abgestoßen, während Nützlinge und andere Organismen von bestimmten Aromen angelockt werden. Terpene sind beispielsweise in Lavendel, schwarzem Pfeffer, Zitronengras und Minze enthalten. Die Hanfpflanze ist jedoch eine ganz besondere Pflanze, da sie über 200 verschiedene Terpene enthalten soll, die alle eine einzigartige chemische Struktur haben. Diese einzigartigen Kompositionen sorgen für ein exklusives Aroma und charakteristische Wirkungen auf den menschlichen Körper.

Effekte

Terpene sollen die Wirkung verstärken THC und CBD beeinflussen kann, aber jedes Terpen hat auch seine eigenen Eigenschaften, die wiederum ihren eigenen Einfluss auf die synergistische Kapazität einer Cannabissorte haben. Diese synergistische Fähigkeit, auch als „Entourage-Effekt“ bekannt, sorgt für die exklusiven Aromen und einzigartigen Effekte, bei denen die Terpene mit den Cannabinoiden in der Pflanze zusammenarbeiten, wie z THC und CBD. Trotz des Mangels an umfassender Forschung zu den Wirkungen der verschiedenen Terpene scheinen diese Aromen sehr vielseitig zu sein. Sie können sich auf die Stimmung, das Immunsystem, den Schlaf und den Appetit auswirken. Derzeit wurden mindestens 100 verschiedene Terpene in Cannabis identifiziert. Einige bekannte und prominente Terpene sind Limonen, Linalool, Eucalyptol, Terpineol, Myrcen und Beta-Caryophyllen. Jedes dieser Terpene hat einzigartige Eigenschaften und interagiert daher auf einzigartige Weise mit
die Cannabinoide, um die charakteristischen und starken Wirkungen der Cannabispflanze hervorzurufen.

Toepassingen

Isolierte Terpene können verwendet werden, um die Aromen von E-Liquids und Extrakten zu verstärken und auch die Wirkung zu verstärken. Darüber hinaus können sie verwendet werden, um zu machen essbare.


Wählen Sie einen Lieferpunkt aus

Mein Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sieht so aus, als hätten Sie noch keine Wahl getroffen.